Kartoffel

Kartoffel



Kartoffel (Solanum tuberosum) trägt auch den Beinamen „tolle Knolle“. Warum sie sich den verdient hat?


Kartoffeln wurden ursprünglich in Südamerika angebaut, besonders in Bolivien und Peru. Im 16. Jahrhundert brachten die Spanier die Kartoffeln nach Europa.


Kartoffeln enthalten außerordentlich viel Kalium, aber auch Vitamin C, Phosphor und Kalzium. Kartoffeln sind als Dickmacher verschrien, was aber überhaupt nicht korrekt ist.

Was an Kartoffeln dick macht, ist vor allem das Fett, das benötigt wird, um sie zu frittieren oder zu Chips zu verarbeiten.


Die Kartoffeln selbst sind kalorienarm und sehr gesund. Sie sättigen sehr stark und sind daher gerade für die Gewichtsabnahme ein sehr gut geeignetes Lebensmittel.





Rezepte mit Kartoffel






Grenadiermarsch

37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Quinoa

Spinat