Spinat & GemüseAllerlei Curry

Aktualisiert: 13. Apr. 2021





Gemüsecurry


Zutaten

(für 4 Personen)

  • 1 Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehen

  • 2EL pflanzliches Öl

  • 3 Karotten

  • Austernpilze

  • 2 Zucchini

  • Bohnschoten

  • 300g frischer (oder auch eingefrorener) Blattspinat Sauce für Curry:

  • 200ml Kokosmilch

  • 5EL Sojasauce

  • 2EL Reisessig

  • 1EL Agarvendicksaft

  • Saft einer halben Zitrone

  • Salz nach belieben Tofu:

  • 200g Tofu

  • 3 EL Sojasauce

  • 1 EL Agarvendicksaft

  • Abrieb einer halben Zitrone

  • 1cm Ingwer fein gerieben

  • 400g Reisnudeln oder Reis (für 4 Personen)

  • Topping: - optional ein paar Tropfen Erdnussöl - gehackte Erdnüsse - Sesam - Koriander (wenn man mag - ich nicht, deswegen mache ich immer ohne Koriander ;-)

 

Zubereitung

  1. Tofu trocken tupfen (am besten mit einer Küchenrolle), in kleinere Stücke schneiden und in eine verschließbare Schüssel geben.

  2. In diese Schüssel auch die Sojasauce, den Agarvendicksaft, Zitronenabrieb und den Ingwer geben. Schüssel verschließen und sanft gut durchschütteln. Am besten länger (min. 30 min, wenn geht auch ein paar Stunden) ziehen lassen.

  3. Zwiebel und Knoblauch fein schneiden.

  4. In einem größeren Topf (Wok) Öl erhitzen und Zwiebel glasig anschwitzen und dann Knoblauch mit anschwitzen

  5. Karotten, Zucchini, Bohnschoten mit anbraten.

  6. Alle Zutaten für die Currysauce hineingeben und das restliche Gemüse mit dünsten lassen. Ich mag es lieber knackig, also lasse ich alles zusammen nicht ewig köcheln.

  7. Tofu plus Marinare in der er eingelegt war in eine heiße Pfanne geben und anbraten

  8. Reisnudeln oder Reis laut Packungsanleitung zubereiten, sobald diese/dieser fertig sind/ist zu dem Gemüsecurry geben und kurz ziehen lassen.

  9. Anrichten: - Curry auf einem Teller anrichten - Sesam (und frischer Koriander), gehackte Erdnüsse drüber streuen - mit ein paar Tropfen Erdnussöl finalisieren.

  10. Genießen!





23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen